20.03.2017

von B° RB

Entdeckungstour

Qualitätswanderweg Goldsteig, E-Bikes, Kunst- und Wasserweg: 
Auf Entdeckungstour im Oberpfälzer Seenland

Der Kunst- und Wasserweg

Wenn sattes Grün der Wiesen und Wälder das Ufer des Hammersees umrahmt, ist der Frühling im staatlich anerkannten Erholungsort Bodenwöhr angekommen. Es ist die ideale Zeit, um Wanderschuhe zu schnüren und die Natur am Ruhepol des Oberpfälzer Seenlands zu erkunden. 
Knapp 50 Kilometer umfasst das regionale Wanderwegenetz. 

Funkelnde Skulpturen erwarten Wanderer und Spaziergänger auf dem Kunst- und Wasserweg, der direkt am Ufer des Hammersees zusammen mit dem Goldsteig, Deutschlands längstem Qualitätswanderweg, verläuft. Dieses Jahr feiert der Top Trail of Germany sein zehnjähriges Jubiläum und Bodenwöhr feiert mit: Gäste und Einheimische erwarten geführte Wanderungen, die auch den Goldsteig kreuzen. Der zehn Kilometer lange Bodenwöhrer Rundweg um den Hammersee lädt mit sanftem Profil zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Anspruchsvoll sind die rund 15 Kilometer langen Touren auf dem Taxölderner Weg sowie Altenschwandner und Neuenschwandner Weg. Radler erwarten reizvolle Rundwege, die sie bequem mit E-Bikes erkunden können. 

Ab April kann man sich die modernen Räder bei der Tourist-Info Bodenwöhr ausleihen. 

Passend zum Thema

Die Fränkische Schweiz erleben beim Wandern oder Laufen

Oberstdorf: Im November geht es vier Mal mittwochs auf das Fellhorn

Jeden ersten Sonntag im Monat kann man an einer "Gelassenheitswanderung" durch das Priental teilnehmen

Mehr aus der Rubrik

1.10.2017: Oberpfälzer Seenland-Wandertag in Neunburg vorm Wald

Raschelndes Laub und goldene Baumkronen, würzige Waldluft und mystische Moore – entlang des Qualitätsweges Goldsteig im Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald findet man das Beste, was der Wanderherbst zu bieten hat

Die funkelndste Ferienstraße Deutschlands: Wenn traditionelles Glashandwerk modernes Glasdesign trifft

Teilen: